Isis Mrugalla

Diversity Training mit KuGe – Kultur und Gestalt

KuGe – Kultur und Gestalt ist der Name meines Bildungsunternehmens, dass ich zusammen mit meiner Mutter und Geschäftspartnerin Nike Mrugalla führe.  Der Name setzt sich aus den zwei Disziplinen zusammen, mit denen wir vorrangig arbeiten: Kulturwissenschaft und Gestalttherapie. KuGe bietet Diversity Training an, also unterrichtet und trainiert den gelassenen, professionellen […]

Become a Subject of Wonderland

Vierte Ethnographie: Das Sea You Festival Das Sea You Festival ist ein Techno-Festival in Freiburg, bei dem auf 7 Bühnen an zwei Tagen (Samstag und Sonntag) von 11 – 24 Uhr internationale DJs auflegen. Die musikalische Bandbreite bewegt sich von poppigem Electro, über harten, tanzbaren Techno, bis zu Psychedelic Progressive […]

Über Kooperation

Als ich 2015 bei einem Gründer-Treffen im KIT Karlsruhe war, sprach ein Berater zu uns, nennen wir ihn einfach mal Peter, der nicht nur Unternehmer, sondern auch Zeitzeuge der goldenen Gründerstunde der deutschen digitalen Wirtschaft war. Der Mitbegründer einer der ersten deutschen Online-Plattformen erzählte aus dem Nähkästchen seiner Berufslaufbahn und […]

Rauschen und Spielen

Das Super Schwarze Mannheim. Ethnographie auf einem Spielplatz. Vorwort Im Rahmen meiner Forschung zu Tabubrüchen und Grenzüberschreitungen untersuche ich Orte, an denen Personen die Handlungsnorm ihrer „alltäglichen Welt“ verlassen. Sie übertreten den Rahmen ihres „Möglichkeitsraumes“, um stattdessen das zu erleben und zu konsumieren, was ihnen sonst unmöglich ist. Anstatt sich […]

Was ist die Akteur-Netzwerk-Theorie?

Die Akteur-Netzwerk-Theorie oder kurz ANT ist nicht nur inhaltlich, sondern auch politisch bedeutsam, da sie die Disziplin der Sozialwissenschaft neu definiert hat. Mit dieser Theorie ist in den 80er Jahren das bisherige Vorgehen der Soziologen infrage gestellt worden und eine alternative Betrachtungsweise und Aufgabendefinition entstanden. Einer der Gründungsväter, der französische […]

Diversity braucht moralische Flexibilität? Nein, ganz im Gegenteil.

Das Treffen mit Anderen lässt uns manchmal die verrücktesten Ideen entwickeln. In einem Anflug aus Empathie und engagierten Spiegelneuronen kommen wir unter Umständen auf die Idee wir sollten uns am besten den „anderen“ anpassen. Wenn wir die selbe Wertebasis, die selbe Religion, die selbe politische Meinung, die selbe Mode, den […]

Verortung – ein Statement zur eigenen Arbeitsweise

Kulturwissenschaftliches Glaubensbekenntnis oder foucaultsche Geständnispflicht? Es gibt wohl kaum einen Raum, der sich nicht durch Diversität auszeichnet. Und, wie könnte es anders sein, Diversität findet sich auch in der Wissenschaft. Nicht allein die Forschungsgegenstände, auch die zu Grunde liegenden Annahmen und Ansätze unterscheiden sich. Bevor der allererste Satz einer Studie […]